Agentur für Gesundheit und Kommunikation

AKTUELLES



Pressegespräch am 30. Mai: Außenseiter oder Gruppenkasperl - wenn die Sensorische Integration Probleme macht


Pressegespräch am 30. Mai: Außenseiter oder Gruppenkasperl - wenn die Sensorische Integration Probleme machtAnlässlich des fünften Europäischen Kongresses für Sensorische Integration (ESIC 2017 – European Sensory Integration Congress) von 1. bis 3. Juni in Wien lädt der Verein „Gesellschaft für Sensorische Integration in Österreich" zum Pressegespräch.

 

Zeit und Ort:

Wann: Dienstag, 30. Mai 2017, 10 Uhr
Wo: Café Griensteidl, Karl-Kraus-Saal, Michaelerplatz 2, 1010 Wien

 

Sie sind tollpatschig und ungeschickt, stolpern häufig und machen ihr Spielzeug kaputt. Sie können sich alleine nicht sinnvoll beschäftigen. Sie sprechen später und undeutlicher oder verdrehen die Sätze. Sie sind lauter und wilder und unbeherrschter und richtige Draufgänger. Oder sie sind ruhiger und schüchterner und unsicherer und beobachten lieber, was andere tun. Im Kindergarten wollen sie nicht zeichnen und basteln und können nicht essen ohne zu patzen. Oder sie können einfach nicht still sitzen und sich auf eine Sache konzentrieren. In der Schule haben sie Schwierigkeiten mit dem Schreiben, dem Lesen oder dem Rechnen, obwohl es nicht an der Intelligenz liegt. Sie tun sich schwer mit Gleichaltrigen, sind Außenseiter oder Gruppenkasperl. Sie sind "irgendwie anders", weil sie Wahrnehmungsstörungen haben. Schätzungen zufolge sind 10-15% der Kinder davon betroffen (Marco, 2013). Erfahren Sie Neuigkeiten über Diagnose- und Therapiemöglichkeiten sensorischer Integrationsstörungen.

 

Ihre GesprächspartnerInnen:

 

  • Mag. Elisabeth Söchting, Ergotherapeutin und Psychologin, Praxisinhaberin der SpielStudio Kindertherapie Praxen in Wien, Präsidentin der Gesellschaft für Sensorische Integration in Österreich (GSIÖ e.V.), internationale Dozentin für Ayres’ Sensorische Integration: Moderation: Vorstellung der GSIÖ und Zusammenfassung der Kongresshighlights

  • Dr. Beatrix Blaha, Kinderärztin und Neuropädiaterin, Leiterin des Ambulatorium Wiental der VKKJ, Zentrum für Entwicklungsneurologie und Sozialpädiatrie, 1150 Wien:
    Störungsbild, Häufigkeit, Ätiologie und Risikofaktoren und der SI-Ansatz aus ärztlicher Sicht

  • Dr. Zoe Mailloux, Ergotherapeutin aus Kalifornien, ehem. Forschungsassistentin der Begründerin der Sensorischen Integrationstherapie Dr. Jean Ayres, jetzt Assistant Professor an der Thomas Jefferson University, Philadelphia, internationale Dozentin für Ayres’ Sensorische Integration:
    Entwicklung der SI-Theorie, Bedeutung stichhaltiger Befunderhebung und Entwicklung des innovativen neuen Tests EASI

  • Mag. Nadine Möller, Ergotherapeutin im SpielStudio Kindertherapie, spezialisiert auf Sensorische Integrationstherapie:
    Praktische Aspekte der Therapie, Therapieerfolge, wissenschaftliche Evidenz, Anregungen für den Alltag für Eltern und PädagogInnen

  • ein betroffenes Elternteil

Anmeldung zum Pressegespräch

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme. Bitte um Anmeldung bei Hennrich.PR, Tel. 01/879 99 07, E-Mail: office@hennrich-pr.at

 

Weitere Infos:

https://www.esic2017.eu

https://www.sensorische-integration.org

Logo ESIC 2017

 



<< zurück zur Übersicht