Agentur für Gesundheit und Kommunikation

AKTUELLES



Presseevent 9.Oktober in Tulln: Neues aus der Enzymforschung


Presseevent 9.Oktober in Tulln: Neues aus der Enzymforschung

Wir laden Sie herzlich zu dem Presseevent "Neues aus der Enzymforschung

Fructose-, Lactose- und Histaminintoleranz" ein.

Zeit und Ort:

Wann: Dienstag, 9. Oktober 2018
Wo: SCiOTEC, Ziegelfeldstraße 3, 3430 Tulln an der Donau

15 Uhr Treffpunkt und Abfahrt: Parkplatz vor dem Bahnhof Heiligenstadt in Wien, Boschstraße
Busfahrt mit Shuttle nach Tulln zur Firma SCiOTEC
ca. 18.30 Uhr Ankunft in Wien Heiligenstadt

Durchfall, Bauchkrämpfe, Hautreaktionen, Kopfschmerzen oder gar asthmatische Anfälle? Oder andere Beschwerden, die besonders nach dem Essen auftreten? Immer mehr Menschen leiden unter Nahrungsmittelintoleranzen. Experten schätzen, dass jeder Vierte in Österreich Probleme hat, Milcheiweiß zu verarbeiten (Laktoseintoleranz), etwa 30 Prozent von einer Fructosemalabsorption betroffen sind und mehr als zwei Prozent Histamin nicht ausreichend abbauen können.
Warum? Enzymmangel ist die Ursache.
Die Therapie ist denkbar einfach: Sind die Problemauslöser erst einmal identifiziert, können sie kurzerhand von der Speisekarte verbannt werden! Viele Betroffene sind allerdings vom Weglass-Prinzip wenig begeistert. Denn es bedeutet, dass sie in der Praxis auf allerlei Leckereien verzichten müssen. Aus diesem Grunde haben MedizinerInnen und WissenschafterInnen weiter geforscht und realistische Alternativen entwickelt.
 

Es informieren Sie vor Ort:

 
  • ao. Univ.-Prof. Dr. Harald Vogelsang, Facharzt für Innere Medizin, Stv. Abteilungsleiter der Klinischen Abteilung für Gastroenterologie und Hepatologie, Univ. Klinik für Innere Medizin III, MedUni Wien/AKH Wien:
    Die Fructoseunverträglichkeit wächst dramatisch: Symptome, Diagnose und Therapiemöglichkeiten

 
  • Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Schnedl, Facharzt für Innere Medizin, Bruck a.d. Mur und Otto Loewi Forschungszentrum, Forschungseinheit "Nutrition and Metabolism", MedUni Graz:
    Histaminintoleranz – Symptome, Diagnose, Therapie und neue Forschungsergebnisse

Direkt nach den Vorträgen können Sie bei einer Führung durch die Enzym-Produktionsstätte auch einen Blick hinter die Kulissen werfen.

 
Info und Akkreditierung:
Bitten um Anmeldung per E-Mail an office@hennrich-pr.at
Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung Tel. 01/879 99 07.



<< zurück zur Übersicht