Agentur für Gesundheit und Kommunikation

AKTUELLES



Pressekonferenz am 11. Oktober: Mistel - Stellenwert in der Krebstherapie


Pressekonferenz am 11. Oktober: Mistel - Stellenwert in der Krebstherapie

Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums lädt die Österreichische Gesellschaft zur Erforschung komplementär alternativer Therapien in der Onkologie zum Pressegespräch "Mistel: Stellenwert in der Krebstherapie".

 

Zeit und Ort:

Wann: Mittwoch, 11. Oktober 2017, 9.30 Uhr
Wo: Gesellschaft der Ärzte, Billrothhaus, 1090 Wien, Frankgasse 8, Verwaltungszimmer (1. Stock)
 
Die Misteltherapie ist seit 100 Jahren eine der am häufigsten angewandten unterstützenden Krebsbehandlungen. Die weißbeerige Mistel (bot.: Viscum album L.) enthält Inhaltsstoffe, die u.a. stark immunmodulierend und tumorhemmend wirken. Allen voran Lektine und Viscotoxine. Unter die Haut gespritzter Mistelextrakt regt die Vermehrung der Immunzellen an, macht sie aktiver. Schon mehr als 130 klinische Studien belegen ihre Wirksamkeit, die in der Verbesserung der Lebensqualität der Betroffenen liegt und sich in besserem Schlaf, erhöhten Appetit, gesteigerter Vitalität und Lebensfreude äußert. Zudem können die PatientInnen die schulmedizinische Basistherapie besser tolerieren. Trotz dieser Fakten müssen ÄrztInnen immer wieder die Bewilligung der Misteltherapie mit den Kassen diskutieren.
 

Auf dem Podium:

  • MR Dr. Jutta Hellan, Onkologin und Allgemeinmedizinerin:
    Der Weg der Misteltherapie in die moderne Krebsbehandlung

  • Univ.-Prof. Dr. Leo Auerbach, Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe, Leiter der Komplementärmedizinischen Ambulanz im Wiener AKH, Leiter des Österr. Ärztekammerdiploms begleitende Krebsbehandlung:
    Aktuelle Situation der Misteltherapie in Österreich

  • Univ.-Prof. Dr. Harald Matthes, Ärztlicher Leiter/Geschäftsführer des Gemeinschafts-KH Berlin-Havelhöhe, Lehrauftrag an der Berliner Charité:
    Einsatzbereiche der Misteltherapie in der klinischen Onkologie
 

Weitere Infos und Akkreditierung:

Bitte um Anmeldung bei Hennrich.PR
Tel. 01/879 99 07
E-Mail: office@hennrich-pr.at


<< zurück zur Übersicht