Agentur für Gesundheit und Kommunikation

AKTUELLES



Pressefrühstück zum Weltkrebstag - 29. Jänner im AKH Wien


Pressefrühstück zum Weltkrebstag - 29. Jänner im AKH Wien

Anlässlich des Weltkrebstages am 4. Februar 2019 lädt der Verein "Leben mit Krebs" in Kooperation mit dem AKH Wien, der MedUni Wien, dem Comprehensive Cancer Center (CCC), dem Vienna Cancer Center (VCC) und der Österreichischen Krebshilfe zum Pressefrühstück "Individualisiert. Personalisiert. Zielgerichtet. Maßgeschneiderte Behandlungsstrategien in der Krebstherapie 2019".

 

Wann: Dienstag, 29. Jänner, 10.30 Uhr

Wo: AKH Wien, Hörsaalzentrum, Ebene 8, Kursraum 25, Währinger Gürtel 18-20, 1090 Wien 

 

 

Neue Forschungsergebnisse, innovative Medikamente und neue Behandlungsoptionen mit bewährten Therapien zu kombinieren, haben bei vielen Tumorentitäten dafür gesorgt, dass sich die Überlebens- und die Heilungschancen der betroffenen PatientInnen enorm erhöhen. Auch können die Diagnosen früher und schneller gestellt werden, so dass immer mehr Krebsarten zu chronischen Krankheiten und damit gut therapiebar werden. Dennoch löst die Diagnose "Krebs" bei den Betroffenen und ihren Angehörigen in der Regel einen Schock und große Angstgefühle aus. Aufklärung ist wichtig. Anlässlich des Weltkrebstages (4. Februar) informieren ExpertInnen über sinnvolle Vorsorgemaßnahmen, neue Therapien und wichtige Begleitmaßnahmen, um die Sterblichkeit bei Krebs weiter zu reduzieren, die Lebensqualität der PatientInnen zu steigern und das Wissen zur Erkrankung bei allen Betroffenen zu erhöhen.


Auf dem Podium:

  •  Univ.-Prof. Dr. Gabriela Kornek, Präsidentin des Vereins "Leben mit Krebs" und Ärztliche Direktorin des AKH Wien/Medizinischer Universitätscampus:
    „Aktuelles aus dem Verein Leben mit Krebs – Krebstag im Wiener Rathaus am 12. Februar"


  • Univ.-Prof. Dr. Dr.h.c. Christoph Zielinski, Leiter des Vienna Cancer Centers:
    „Neue Erkenntnisse in der Krebstherapie und die Bedeutung der überregionalen Zusammenarbeit am Beispiel des Vienna Cancer Centers"

  • Univ. Prof. Dr. Manuela SchmidingerFachärztin für Innere Medizin, Onkologie und Intensivmedizin sowie Programmdirektorin für das Gebiet Nierenzellkarzinom an der Universitätsklinik für Innere Medizin I der MedUni Wien und des AKH Wien und Mitglied des CCC:
    „Fortschritte in der Therapie des metastasierten Nierenzellkarzinoms"

  • Univ.-Prof. Dr. Paul Sevelda, Vorstand der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe im Krankenhaus Wien-Hietzing, Präsident der Österreichischen Krebshilfe:
    „Sterben in Würde" - Krebshilfe fordert die umgehende Umsetzung der Punkte der Parlamentarischen Enquete.

 

 

Info und Akkreditierung:

Anmeldung unter anmeldung@hennrich-pr.at

 

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne auch telefonisch zur Verfügung: Tel. 01/879 99 07

 

Weitere Infos:

http://www.leben-mit-krebs.at

https://www.krebshilfe.net
http://www.ccc.ac.at

 



<< zurück zur Übersicht